Alt-Hohenschönhausen

Alt-Hohenschönhausen

Alt-Hohenschönhausen

Alt-Hohenschönhausen

Bei Alt-Hohenschönhausen handelt es sich um einen Stadtteil von Berlin, wo es so einiges zu sehen gibt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um ein reines Wohngebiet, sondern hier gibt es schon mehr zu erleben. Zusätzlich kann das Ootel so angefahren werden, wo es günstige Zimmer für die ganze Familie gibt.

Verkehrsgünstige Lage die überzeugt
Dazu gehört nicht nur das Hotel und Hostel Ootel, sondern auch Alt-Hohenschönhausen. So kann das Ootel zum Beispiel über die Konrad-Wolf-Straße, Malchower Dorfstraße (B2) oder auch die Falkenberger Chaussee angefahren werden. Somit liegt das Ootel wirklich sehr verkehrsgünstig und hat für seine Gäste auch noch einen eigenen Parkplatz. Hier kann dann jeder Gast seinen Wagen kostenlos abstellen und gleich vor der Tür die öffentlichen Verkehrsmittel einsteigen. Natürlich geht die Anreise auch gleich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, was gerade bei vielen Menschen sehr beliebt ist. Dabei könnte der erste Eindruck des Gebäudes schon den falschen Eindruck erwecken, denn das Gebäude erinnert eher an einen alten Bau aus DDR Zeiten. Allerdings ist hier natürlich das Innere wichtig, was sich jeder schon einmal auf www.Ootel.com anschauen. Wer einfach und günstig übernachten möchte, der ist hier garantiert vollkommen wichtig. Nach einer gut durchschlafenen Nacht, kann dann auch Alt-Hohenschönhausen besucht werden. Das geht ganz einfach vom Ootel aus, selbst mit öffentlichen Verkehrsmitteln. In diesem Stadtteil kann so einiges angesehen werden, denn hier gibt es nicht nur ein Schloss, sondern auch viele wunderschöne Villen. Alt-Hohenschönhausen liegt im Nordosten von Berlin. Im Norden grenzt schon Brandenburg an Alt-Hohenschönhausen. Also eine wunderschöne Gegend, die ebenfalls ein Besuch wert ist. Denn nicht nur Berlin direkt hat einiges zu bieten, sondern auch dieser Stadtteil.

Die Taborkirche und das Schloss Hohenschönhausen
Dies sind nur zwei Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch in Alt-Hohenschönhausen interessant machen können. Allerdings wurde hier nicht immer auf die Harmonie der Plattenbauten geachtet, doch dafür werden die Besucher durch noch mehr Sehenswürdigkeiten entschädigt. Gerade im Sommer könnte hier doch schon mehr als eine kleine Pause eingelegt werden. Dafür sorgt der Orankesee und das dazugehörige Villenviertel. All dies kann vom Ootel aus besucht werden, wobei das Stadtviertel Alt-Hohenschönhausen auch als der Wannsee des Nordens bezeichnet wird. Also bietet die Gegend um das Ootel so einiges, um nicht nur direkt Berlin zu erkunden. Selbstverständlich sind solche Ausflüge nicht nur für die ganze Familie interessant, sondern für alle Menschen die Berlin besuchen möchten. Dabei ist die Jahreszeit egal, denn das Ootel hat das ganze Jahr geöffnet. Gerade weil es einen 24 Stunden Service gibt, ist die Anreise zu jeder Zeit möglich. Natürlich kann dann auch jeder von seinem Ausflug zurückkommen wann er will. Gerade das schätzen alle Gäste hier. Einen ersten Blick können die zukünftigen Gäste schon auf der Webseite wagen, um sich dann für ein Zimmer zu entscheiden. Selbst an Frauenzimmer wurde hier gedacht, damit diese ihre Nächte in Ruhe und ohne Belästigung zu verbringen.

Günstige Preise und ein tolles Frühstück
Genau das schätzen sehr viele Gäste an diesem Hostel und Hotel, wobei alle immer das tolle Frühstück loben. Ebenfalls der sehr gute Service wird immer wieder sehr hoch geschätzt. Natürlich sieht jeder Gast erst einmal die Außenseite, die allerdings nicht viel über das Innere verrät. Eines fehlt hier, es gibt keinen Fahrstuhl. Das ist dann aber bei den Preisen kein Problem, da die Mehrbettzimmer immer noch gut über die Treppe erreicht werden können. Somit ist das Ootel günstig und bietet doch sehr viel Service, was so sehr selten ist. Denn Berlin ist nicht gerade für seine günstigen Preise bekannt, doch das ist hier einmal anders. Natürlich liegt das Ootel nicht direkt im Zentrum von Berlin, sondern ein wenig außerhalb. Doch dafür bietet das Ootel hier doch so einiges, gerade auch die Nähe zu Alt-Hohenschönhausen. Denn gerade in den verschiedenen Stadtviertel von Berlin gibt es sehr viel zu entdecken, gerade was denkmalgeschützte Gebäude betrifft. Hierzu gehört dann auch das Märkische Viertel und Wilhelmsberg. Dies sind Begriffe bzw. Namen die nicht nur in Berlin bekannt sind. Das alles kann einfach vom Ootel aus gemacht werden, wobei die Anreise sowohl mit wie auch ohne Auto ohne Probleme geht. Hinzu kommt noch der Service, der wirklich keine Wünsche offen lässt. Wer gut und doch günstig Berlin erkunden möchte, der sollte im Ootel buchen. Alles was Berlin und die Gegend zu bieten hat, kann von hier aus besucht werden. Auch wenn das Hostel nicht im Zentrum liegt, so doch wieder zentral. Dafür sorgen die öffentlichen Verkehrsmittel, die direkt vor dem Haus abfahren. Ein Besuch der sich dann doch immer lohnt.