Zimmer in Berlin ab 299 Euro

Berlin kennenlernen und im Ootel übernachten

Berlin kennenlernen und im Ootel übernachten

Berlin kennenlernen und im Ootel übernachten

Die meisten Menschen reisen einfach nach Berlin, um diese eindrucksvolle Stadt in Deutschland etwas näher kennenzulernen oder einfach noch mehr von ihr zu erfahren. Tatsächlich hat die Spree-Metropole sowohl viel Geschichtliches als auch Kulturelles zu bieten. Man kann sich richtig Zeit nehmen, um die bedeutendsten Bauten der Bundeshauptstadt in Augenschein zu nehmen. Dazu wird auch die passende Unterkunft Berlin benötigt, die das Ootel darstellt. Es braucht also nicht lange nach einer Unterbringung gesucht werden. Das Ootel als günstige Unterkunft Berlin bietet den Reisenden alles, was er braucht, damit dieser sich von den täglichen Unternehmungen erholen kann.

Sich auf beeindruckende Sehenswürdigkeiten freuen

Zu den beliebtesten Bauten der ehemals geteilten Stadt gehört das Brandenburger Tor. Es stellt das Wahrzeichen der Spree-Metropole dar und befindet sich im Bezirk Berlin Mitte. Das Brandenburger Tor wurde Ende des 18. Jahrhunderts errichtet. Im 20. Jahrhundert markierte es die Grenze zwischen dem Warschauer Pakt und der NATO. Weiterhin ist das Bundeskanzleramt sehenswert, das im Volksmund wegen seiner modernen Architektur spöttisch Waschmaschine genannt wird. In diesem befindet sich der Amtssitz unserer Bundeskanzlerin. Außerdem gilt die russische Botschaft als eindrucksvoll. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude neu gebaut. Architekturkenner haben an dem stalinistischen Bauwerk mit Sicherheit ihre Freude. Im Berliner Tiergarten befindet sich die Siegessäule. Ursprünglich ist sie ein Nationaldenkmal, die 1864 nach den deutschen Einigungskriegen errichtet wurde. Auch erinnert das Bauwerk an die anderen Kriege im späten 19. Jahrhundert. Die Siegessäule wird von der berühmten Viktoria gekrönt. Ein beliebter und zentraler Treffpunkt für Jung und Alt ist der Alexanderplatz, der ebenso als Alex bezeichnet wird. Dort steht die Weltzeituhr. Im Jahr 1969 wurde diese aufgestellt und zeigt in 148 Großstädten auf der gesamten Welt die aktuelle Zeit an. Ein weiteres interessantes Bauwerk ist der Reichstag, in dem das deutsche Parlament beherbergt ist. Als Besucher kann man in der berühmten Glaskuppel die Bundestagsdebatten live verfolgen oder auch an Führungen teilnehmen. In den 60-er Jahren wurde der Berliner Fernsehturm errichtet. Mit seinen 368 Metern gilt er das höchste Gebäude deutschlandweit. Natürlich gibt es neben den erwähnten Attraktionen noch weit mehr Sehenswertes in der Bundeshauptstadt.

Für erholsame Nächte das Ootel wählen

Wer eine günstige Unterkunft Berlin sucht, sollte jedenfalls im Ootel buchen. Dieser Ort der Unterbringung bietet je nach Anzahl der Reisenden Zimmer für zwei bis zehn Personen. Man muss also nicht alleine anreisen, sondern kann auch mit seinen Freunden in einem Zimmer schlafen. Natürlich kann man auch alleine in einem Doppelzimmer oder in einem gemischten Schlafsaal mit bis zu zehn weiteren Menschen ein Bett für sich reservieren. Wie man sieht, ist also für Menschen mit jedem Budget das Übernachten in der Unterkunft Berlin möglich.

Anreisen nach Berlin

Damit man gut die Bundeshauptstadt erreicht, empfiehlt es sich, mit dem für sich passenden Verkehrsmittel hinzufahren. Das Beste ist, man fährt zuerst in die Unterkunft Berlin, um dort einzuchecken und sein Gepäck gleich ins Zimmer zu bringen. Dort erwartet dann einen das freundliche Personal vom Ootel. Natürlich kann man die günstige Unterkunft Berlin auch mit Bus, Bahn und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.