Zimmer in Berlin ab 299 Euro

Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten Berlins

Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten Berlins

Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten Berlins

In Berlin gibt es viel zu entdecken, es ist die Hauptstadt und zieht jährlich 12 Millionen Touristen an. Es gibt sehr viele vielseitige Bezirke in der Spree-Metropole. Wir, das Ootel bieten Ihnen sehr gute Anbindungen in die Stadt und auch zu vielen Sehenswürdigkeiten. So können Sie sich Ihren Aufenthalt so bequem wie möglich gestalten. Über 10 bekannte und beliebte Sehenswürdigkeiten geht es in diesem Text. Diese sind das Brandenburger Tor, der Fernsehturm am Alexanderplatz, die Siegessäule, das Holocoust Mahnmal, der Potsdamer Platz, der Reichstag, Checkpoint Charlie, die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, der Zoologische Garten und das Olympiastadion.

Brandenburger Tor :

Das Brandenburger Tor zählt zu einer der wichtigsten Wahrzeichen von Berlin. Das Brandenburger Tor besteht aus 6 Säulen und der Quadriga oben drauf. Es ist das einzige erhaltene Stadttor zur Trennung der Stadt in Ost und West. Es ist das Symbol für die Einheit Deutschlands. von 1788-1791 wurde das Brandenburger Tor nach Plänen von Carl Gotthard Langhans auf Wünschen des preußischen Königs Friedrich Wilhelm II errichtet.

Fernsehturm am Alexanderplatz:

Der Berliner Fernsehturm liegt direkt am Alexanderplatz, welcher sehr gut von unserem Ootel erreichbar ist. Es ist die höchste Aussichtsplattform von Berlin. Und mit seinen 368 m ist der Fernsehturm das höchste Bauwerk Deutschlands und von weitem sichtbar. Über eine Millionen Besucher hat der Fernsehturm im Jahr. Die Aussichtsplattform befindet sich in 203 m Höhe und direkt auf der Aussichtsplattform befindet sich eine Bar. Eine Etage darüber befindet sich das Restaurant “Sphere”. Im Jahr 1969 wurde der Berliner Fernsehturm fertig gebaut. Heute ist er Besitz der deutschen Telekom.

Siegessäule:

Die Siegessäule befindet sich im Tiergarten, umrahmt von grünen Parklandschaften. Gekrönt ist sie mit der berühmten Goldelse, auch Friedensengel genannt. 20 Minuten fußläufig ist sie vom Brandenburger Tor entfernt. Sie wurde von 1864 bis 1873 nach Plänen von Heinrich Strack errichtet. 1938/39 wird das Denkmal ca 1,6 km nach Westen versetzt. Vorher stand die Siegessäule am heutigen Platz der Republik.

Holocoust Mahnmal:

Das Holocaust Mahnmal ist das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Es wurde 2005 eröffnet und liegt in Berlin Mitte. Es gehört zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Berlins und besteht aus einem wellenförmigen Feld aus 2711 Betonstelen. Es ist durchgehbar von allen Seiten und gleicht einem Labyrinth und ist ca 19000 m².

Potsdamer Platz:

Der Potsdamer Platz ist ein lebendiger Anziehungspunkt für Berliner und Touristen im Bezirk Mitte. Er stellt den Verkehrsknotenpunkt zwischen Mitte und Tiergarten dar. Außerdem befindet er sich zwischen Ost-und Westberlin. Im Jahre 1831 wurde dieser Platz zum ersten Mal Potsdamer Platz genannt. 1924 entstand dort eine der ersten Verkehrsampeln. Beim Ende des 2ten Weltkrieges kannte man den Potsdamer Platz auch unter dem Dreiländerdreieck im geteilten Berlin, da er an den britischen, sowjetischen und auch an dem amerikanischen Sektor angrenzte.
Ab 1961 verlief entlang des Potsdamer Platzes die Berliner Mauer und wenige Tage nach dem 9.November 1989, als ein Stück der Mauer herausgebrochen wurde, diente das als provisorischer Grenzübergang. Heutzutage findet am Potsdamer Platz im Sony Center die Berlinale statt, das sind die internationalen Filmfestspiele.

Reichstag:

Der Reichstag ist 800 Tonnen schwer und 23,5 m hoch. Er gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Berlins. Er ist der Ort, an dem Politik gemacht wird. Von 1884-1894 wurde der Reichstag nach Plänen von Paul Wallot gebaut. Er verwendete dafür Elemente aus Renaissance, Barock und Klassizismus. Am 27.02.1933 gab es am Abend den “Reichstagsbrand”. Der Reichstag dient als Sitz des Deutschen Bundestages seit 1990. Am 4.10.1990 fand die erste Sitzung statt.

Checkpoint Charlie:

Seit dem 22. September 1961 ist der Checkpoint Charlie der bekanntester deutsch-deutsche Grenzübergang. Er ist nicht nur Schauplatz des Kalten Krieges, es wurden auch zahlreiche Fluchtversuche aus Ostberlin unternommen.

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche:

Die Kaiser-Wilhelm Gedächtniskirche liegt im Zentrum von Westberlin am Breitscheidplatz, in der Nähe des Zoologischen Garten. Sie ist eine der bekanntesten Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten Berlins. Die Turmruine wurde während des 2ten Weltkrieges durch einen Bombenangriff 1943 beschädigt. Die Kirche ist ein Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung. Der Bau von Kaiser Wilhelm II veranlasst, um eine Gedenkstätte zu Ehren seines Großvaters Wilhelm I zu schaffen. Nach den Entwürfen von Franz Schwechten wurde sie zwischen 1891 und 1895 wurde sie im romantischen Stil erbaut und am 01.09.1895 eingeweiht. Der Turm war mit 113 m der höchste der Stadt.

Zoologischer Garten Berlin:

Der Zoologischer Garten liegt mitten im Westen von Berlin. Das Tierreich wurde 1844 auf Initiative der Zoologen Alexander von Humboldt und Martin Lichtenstein gegründet. Er war der erste Tiergarten Deutschlands.

Olympiastadion:

Das Olympiastadion verfügt über 74.244 Sitzplätze, ist 140 qm groß, hat eine eigene Stadionkapelle und 815 Parkplätze.
Es ist die Heimat von Hertha BSC Berlin. 1934 bis 1936 wurde das Olympiastadion anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1936 nach Plänen des Architekten Werner March erbaut. Damals hatte es ein Fassungsvermögen von rund 100.000 Zuschauern. 2000 bis 2004 wurde das Olympiastadion grundlegend modernisiert. Die wichtigste Modernisierung war die Überdachung aller 74.244 Plätze. Die Tartanbahn wurde auf Wunsch und Kosten von Hertha BSC in dessen Vereinsfarben gestaltet. Es ist die Heimspielstätte von Hertha BSC. Seit 1985 finden dort jährlich die DFB-Pokal Endspiele der Herren statt. 2009 war Berlin Austragungsort der Leichtathletik-Weltmeisterschaft.
Neben Sportveranstaltungen finden im Olympiastadion auch Konzerte oder Events statt. Das Olympiastadion befindet sich im Olympiapark, sowie das Olympia-Schwimmstadion und die Waldbühne.