Zimmer in Berlin ab 299 Euro

Max-Schmeling-Halle

Max-Schmeling-Halle

Max-Schmeling-Halle

Max-Schmeling-Halle

Die Halle liegt in Berlin am Falkplatz im Gleimviertel im Ortsteil Prenzlauer Berg des Bezirks Pankow und ist Teil des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks.
In der Max-Schmeling-Halle finden beinahe täglich verschiedene Events statt. Bis zu 11900 Gäste finden in der Halle einen Platz. Sie ist neben der Mercedes-Benz-Arena und dem Velodrom einer der drei größten und bekanntesten Hallen in der deutschen Hauptstadt. Die offizielle Eröffnung der Halle fand am 13. Dezember 1996 in Anwesenheit des Namensgebers Max Schmeling statt. Die Halle gehört dem Land Berlin und wird durch die Firma Velomax Berlin Hallenbetriebs GmbH, einer Tochtergesellschaft von Gegenbauer, betrieben. Die Halle wurde ursprünglich als Bewerbung für die Olympischen Sommer Spiele 2000 als Boxhalle gedacht.
Genutzt wird die Halle heute aber für verschiedene Zwecke. Die Halle ist die Heimat des Handballvereins Füchse Berlin und des Volleyball-Bundesligisten Berlin Recycling Volleys. Neben diesen Ballsportarten werden hier außerdem auch andere Sportwettkämpfe ausgetragen, u. a. im Boxen, Tischtennis, Tanzen, Cheerleading, Kampfsport und Hallenhockey. 2018 war die Max-Schmeling-Halle Austragungsort der Hallenhockey-Weltmeisterschaft. Bei Sportveranstaltungen finden in der Halle bis zu 8500 Besucher einen Platz. Dazu wird die Halle täglich von Sportmannschaften verwendet und beim Schulsport benutzt. Die Mannschaften von Alba Berlin trainieren in dieser Halle, dazu befindet sich das Landesleistungszentrum für Basketball und das Landesleistungszentrum für Tanzen in der Halle.
Bei Konzerten passen bis zu 11900 Besucher in die Halle. Bei Konzerten waren viele verschiedene und große Künstler bereits in der Max-Schmeling-Halle. Unter anderem waren bereits Madonna, Herbert Grönemeyer, Die Toten Hosen, Udo Lindenberg, Elton John, die Backstreet Boys, Shakira, Beyoncé, die Kelly Family, Justin Timberlake, James Blunt, Robbie Williams, Bruno Mars, Katy Perry, Drake, Billy Talent, Ed Sheeran, Cro, Clueso, Ariana Grande, Peter Maffay und viele weiter nationale und internationale Topstars in der Halle vertreten.
In dieser Halle wurden bereits zwei Rekorde gebrochen: Der erste war der Zuschauerrekord in der Volleyball-Bundesliga der Männer mit 8553 Zuschauern. Der zweite der Zuschauerrekord im Finale der Hallenhockey-Weltmeisterschaft 2018 mit 8300 Besuchern.

Ootel Hotel in der Nähe der Max-Schmeling-Halle

Falls auch Sie jetzt bald ein Sport oder Musikevent in der Halle erleben dürfen, aber noch kein passendes Hotel oder einen anderen Ort zum Übernachten gefunden haben, empfehle ich Ihnen das Pansion Berlin Ootel Hotel in Berlin (Website: https://ootel.com/). Es ist nur etwa 10 Kilometer von der Halle entfernt, sodass man mit dem Auto oder dem Taxi nur wenige Minuten von der Halle zum Hotel benötigt. Während der Fahrt kann man außerdem noch einige Highlights in der Berliner Innenstadt betrachten, da die sowohl die Halle, als auch das Hotel mitten im inneren Herzen der Hauptstadt liegt. Das Ootel Hotel (https://ootel.com/) liegt im Herzbergeviertel im Bezirk Lichtenberg, nördlich des Tierparks in Berlin. Vorteile dieses Hotels sind der günstige und faire Preis für eine oder mehrere Nächte, der kostenlose WLAN-Zugang, ein kostenloser Parkplatz, direkt neben dem Hotel, eine erfrischende Klimaanlage und ein zuverlässiger Wäscheservice. Dazu ist das Personal höflich und kompetent und freut sich Ihnen jederzeit helfen zu können.
In diesem Hotel finden Sie einen ordentlichen und zuverlässigen Zimmerservice vor. Das Restaurant kocht täglich lecker und frisch nur mit den besten Zutaten für unsere Kundschaft. Falls Sie von weiter weg kommen und mit dem Flugzeug nach Berlin geflogen sind, können Sie den Flughafentransfer nutzen, der pünktlich für Sie da ist. Falls Sie sich einfach mal entspannen wollen, können Sie dazu das entspannende Wellnes Angebot nutzen. Zwischen der Sauna und dem großen Pool, da fühlt sich jeder wohl. Und falls Sie nach dem Konzert noch weiter mit ein paar Freunden trinken möchten, können Sie das in unserer durchgehend geöffneten Bar im Keller des Hotels.
Wie Sie auf den guten Bildern auf unserer Website https://ootel.com/ sehen können, sind die Zimmer groß genug für jeden und dazu noch durch unseren sehr ordentlichen und zuverlässigen Zimmerservice sehr sauber.

Fazit

Wer ein günstiges Hotel in Berlin für einen Besuch in der Max-Schmeling-Halle sucht, wird es nicht bereuen das Ootel Hotel ausgewählt zu haben. Es hat eine gute Lage, freundliche Mitarbeiter und großzügige Räume, die jederzeit sauber und ordentlich sind. Und das alles zu einem fairen und günstigen Preis!