Museum für Film und Fernsehen

Museum für Film und FernsehenDeutsche Kinemathek, das Museum für Film und Fernsehen

Ein Städtetrip nach Berlin wird nie langweilig und ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Um eine günstige Unterkunft zu finden, lohnt es sich die Seite www.Ootel.com aufzurufen. Hier gibt es Hotel und Hostel Zimmer die zentral in Berlin liegen. Wer gerne ins Museum geht, hat in Berlin die Qual der Wahl. Über 170 Museen hat Berlin und die deutsche Kinemathek ist eines davon. Das Museum liegt am Potsdamer Platz und zeigt den Besuchern alles über 100 Jahre deutsche Filmgeschichte und 50 Jahre deutsche Fernsehgeschichte. Der Regisseur Gerhard Lambrecht rief im 1963 ein umfangreiches Filmarchiv ins Leben, welches im Jahr 2000 im Filmhaus am Potsdamer Platz seinen Platz fand. Sechs Jahre später entstand hier das heutige Museum für Film und Fernsehen, dessen Mittelpunkt die Geschichte des deutschen Films ist. Hier können Sie es sich in den Sesseln der Mediathek gemütlich machen und den ersten Stummfilm der 30er-Jahre sehen.

Die Höhepunkte der deutschen Kinemathek

Ein Anziehungspunkt des Museums ist sicherlich die Marlene Dietrich Collection. Sie war eine weltberühmte Schauspielerin aus Berlin. Ihre Kostüme wie der Herrenanzug und Schwanenmantel sind hier zu bestaunen. Ihre privaten Gegenstände wie Stoffpuppen und Briefe, die sie begleitet haben im Leben, sind weiterer Bestandteil der Ausstellung. Nachlässe von weiteren Schauspielern wie Heins Rühmann sind ebenfalls im Museum zu sehen. In der Mediathek Fernsehen werden Ausschnitte des ersten Stummfilm Metropolis von 1927 gezeigt. Dort kann der Besucher auf eingerichteten Fernsehinseln Platz nehmen und sich durch das Fernsehzeitgeschehen klicken. Spannend ist der multimediale Zeittunnel und der Spiegelsaal mit 8 Metern hohen Spiegelwänden an denen ein Fernsehprogramm-Revue blinkt. Immer wieder gibt es wechselnde Sonderausstellungen zu Themen von Film und Fernsehen.

Weitere Informationen zum Museum

Im Erdgeschoss des Museums befindet sich ein Shop, der Filmherzen höherschlagen lässt. Literatur zu Filmen und Dvds sind genau so zu finden, wie Informationen über Berlin. Im selben Gebäude befindet sich das Programmkino Arsenal, welches alte Filme, Videokunst und Filmkunst der anderen Art zeigt.
Immer sonntags um 14 Uhr gibt es kostenlose Führungen für Einzelbesucher. Donnerstags ab 16 Uhr ist der Museumsbesuch für alle Besucher gratis. Das Filmmuseum ist von ganz Berlin mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Schauen Sie auf www.Ootel.com nach einer Unterkunft in Berlin und genießen während ihres Aufenthalts einen Besuch im Museum für Film und Fernsehen.