Zimmer in Berlin ab 299 Euro

Tel.: +49 30 48 48 21 21

Neu-Hohenschönhausen

Neu-HohenschönhausenLage, Größe und Vorgeschichte

Der Berliner Ortsteil Neu-Hohenschönhausen liegt im Bezirk Lichtenberg. Geprägt ist der Ortsteil von Plattenbauviertel mit vielen Grünflächen zwischendrin. Die Viertel entstanden vor allem in den 1970er und 1980er Jahren. Der Ortsteil selbst wurde im Jahr 2002 im Zuge der Verwaltungsreform aus Gebieten der Ortsteile Falkenberg, Wartenberg und Malchow neu gegründet. Der Ortsteil befindet sich im Nordosten von Berlin und weitestgehend identisch mit dem Neubaugebiet Hohenschönhausen-Nord. Im Norden grenzt Neu-Hohenschönhausen an die Berliner Ortsteile Wartenberg, Falkenberg und Malchow. Im Osten hat der relativ junge Ortsteil von Berlin eine Grenze mit dem Ortsteil Marzahn und im Osten mit Alt-Hohenschönhausen. Im Westen liegen die Ortsteile Berlins Weißensee und die Stadtrandsiedlung Malchow, die beide zum Bezirk Pankow gehören. Der Bereich wo später die Neubausiedlung Nord-Hohenschönhausen entstand, gab es schon früher eine dünne Besiedlung. Schon in den 1970er Jahren wurde rund um den alten Dorfkern von Hohenschönhausen die Neubaugebiete Hohenschönhausen I und Hohenschönhausen II erschlossen für damals 25.000 Einwohner. Schon 1981 begann die Erschließung des späteren Neubaugebietes Hohenschönhausen-Nord, wo später Neu-Hohenschönhausen entstand als eigenständiger Ortsteil. Ab 1984 begann die Erschließung des neuen Gebietes mit dem Bau der Straßenbahnlinien. 1984 war auch das Jahr, in dem das neue Neubaugebiet und Prestigeobjekt vom damaligen DDR-Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker im Rahmen der Grundsteinlegung offiziell begonnen wurde. Die Bildung eines eigenen Stadtbezirks des damaligen Ost-Berlins wurde durch das Zentralkomitee der SED im Januar 1985 beschlossen. Nach der Errichtung der ersten Wohnungen erhielten vor allem junge Familien die begehrten Neubauwohnungen in Nord-Hohenschönhausen. Kurz vor dem Fall der Berliner Mauer wurde die Siedlung fertiggestellt.

Zeit der Wende

Noch vor der deutschen Wiedervereinigung und dem Mauerfall entstanden in Nord-Hohenschönhausen eine Reihe von Produktionsbetrieben. Im Laufe der Zeit entstanden in Neu-Hohenschönhausen weitere Neubaugebiete. Mühlengrund war das erste dieser neuen Neubaugebiete. Dieses befindet sich im Südosten von Neu-Hohenschönhausen. Mitte der 1990er begann man damit Wohnhäuser zu sanieren. Fenster und Heizungsanlagen wurden in diesem Zuge erneuert. Im Nordosten des Ortsteils von Berlin liegt auch das Viertel an der Zingster Straße. Hier entstanden auch Ladenzeilen. Dieses Viertel gehört zum sogenannten Ostseeviertel von Neu-Hohenschönhausen. Auf dem Gebiet von diesem Ortsteil von Berlin befindet sich auch ein Pfuhl, der Dekrapfuhl. Dieser 2000 m² große Pfuhl trocknete im Laufe der Jahre wegen anhaltender Trockenheit aus. Das temporäre Kleingewässer wurde allerdings 2016 wiederhergestellt. Heute ist der Pfuhl Heimat von geschützten Tierarten wie der Wechselkröte und dem Moorfrosch. Und auch auf die Zauneidechse trifft man hier. Für die Berliner aus der Umgebung und auch für Sie, wenn Sie über Pension Berlin www.Ootel.com ein Hotel hin diesem Stadtteil gebucht haben, ist dieser Ort einen Ausflug wert.

Kultur, Wirtschaft und Verkehr

Die Plattenbauviertel aus den 1970er und 1980er Jahren in diesem Ortsteil verfügen alle über ein gesellschaftliches Zentrum mit Lebensmittelhallen, einen Dienstleistungswürfel mit Postamt, Friseur, Blumenladen und Gaststätte sowie Jugendklub. In den 1990er Jahren wurden viele dieser Zentren nicht mehr genutzt und verwaisten, wurden abgerissen und an ihrer Stelle neue Wohnungen gebaut. Einkaufsmöglichkeiten gibt es heute in Neu-Hohenschönhausen in den Einkaufscentren wie dem Lindencenter. Im Ortsteil gibt es auch ein Kino. Die Falkenberger Chaussee bildet heute die Hauptverkehrsader in Richtung Innenstadt Berlins. Neu-Hohenschönhausen wird unter anderem von zwei Regionalbahnlinien bedient und von einer S-Bahnlinie und drei Straßenbahnlinien. Ebenso ist Neu-Hohenschönhausen an mehrere Buslinien angeschlossen. Die verschiedenen Quartiere sind mit vielen Straßen untereinander gut verbunden.