Rennbahn Hoppegarten

Rennbahn HoppegartenDie Rennbahn Hoppegarten liegt östlich von Berlin und gehört heute zu den beliebtesten Ausflugszielen der Stadt und bietet Unterhaltung für die gesamte Familie. Neben spannenden Galopprennen mit international bekannten Vollblütern und den besten Jockeys gibt es auch ein spezielles Kinderprogramm, Picknickwiesen für die Familie und eine gastronomische Vielfalt, die von Burger und Biergarten bis zur Sekt Lounge reicht. Die Tickets können ganz nach dem eigenen Budget gewählt werden Preiswerter Eintritt für den Sattelplatz macht es möglich, schon zum kleinen Preis an der Spannung des Galopprennens teilzunehmen. Im großen Stil erlebt man das Rennen von einem Platz auf der VIP Tribüne.

Eine Galopprennbahn mit langer Tradition

Die Rennbahn Hoppegarten ist eine der ältesten deutschen Pferderennbahnen, die schon seit 1868 besteht. Bei der Eröffnung am 17. Mai dieses Jahres waren sowohl der preußische König Wilhelm I. sowie Otto von Bismarck zugegen. Schon in den ersten Jahren nach der Eröffnung der Rennbahn wurden dort wichtige Rennen ausgetragen. Dazu gehörten beispielsweise das Stutenrennen „Preis der Diana“, sowie „Der Große Preis von Berlin“. In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts nahm die Anzahl der Rennen im Hoppegarten auf Grund der Wirtschaftskrise und des Ersten Weltkriegs ab. Doch schon in den dreißiger Jahren konnte die Krise überwunden werden und auch während des Zweiten Weltkriegs wurden bis 1944 Rennen im Hoppegarten abgehalten. Im März 1945 schließlich konnten die Jockeys rund 100 Rennpferde retten, indem sie in einem langen Treck nach Schleswig-Holstein geritten wurden. Viele der verbliebenen Rennpferde wurden schließlich von der hungernden Bevölkerung gespeist oder von der sowjetischen Armee requiriert. Auch nach dem Krieg sah die finanzielle Lage für den Hoppegarten nicht gut aus. Im Jahr 2008 kam schließlich die Wende für die beliebte Rennbahn. Ein privater Investor kaufte die Rennbahn und begann mit einer schrittweisen Renovierung aller Anlagen. Somit ist die Rennbahn Hoppegarten heute in ganz Europa die einzige Galopprennbahn, die sich vollkommen in privatem Besitz zu finden. Heute erstrahlt der Hoppegarten wieder in seinem alten Glanz und ist alljährlich Schauplatz für wichtige internationale Galopprennen. Ein Tag im Hoppegarten ist ein Berlin Erlebnis besonderer Art, das man sich beim Besuch in der Metropole nicht entgehen lassen sollte.

Events im Hoppegarten erleben

Vom Frühjahr bis in den späten Herbst hinein gibt es zahlreiche Renntermine im Hoppegarten, so dass man bei einem Berlinbesuch leicht die Möglichkeit hat, einmal selbst dabei zu sein. Die Tickets kann man online auf der Webseite der Rennbahn oder auch über Ticketmaster erhalten. Auf der Rennbahn Hoppegarten kann man nicht nur Pferderennen erleben. Während des ganzen Jahres finden dort auch andere Events statt, zu denen unter anderem auch Musikveranstaltungen gehören. So kann man die schönste und geschichtsträchtigste Rennbahn Deutschlands auf verschiedene Weise genießen. Seit 2013 trägt der Hoppegarten die Auszeichnung „Denkmal nationaler Bedeutung“, was einem Besuch in den Anlagen eine besondere historische Bedeutung verleiht.

So kann die Rennbahn Hoppegarten erreicht werden

Die Rennbahn Hoppegarten liegt zwar außerhalb der Stadt, kann jedoch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreicht werden. Daher kann man bei einem Besuch in der deutschen Bundeshauptstadt auch problemlos einen Ausflug zur Rennbahn planen, unabhängig davon, in welchem Stadtviertel man untergebracht ist. Will man einen Urlaub in Berlin verbringen, so ist es wichtig, das Quartier rechtzeitig zu buchen und dabei auch Preise zu vergleichen. Hotelzimmer sind in Berlin sehr gefragt und auch entsprechend teuer. Ootel.com bietet eine ausgezeichnete Alternative für Berlinbesucher. Auf der Webseite kann man Hotelzimmer zu günstigen Preisen in zentraler Lage buchen. Außerdem kann man bei Ootel.com ein Zimmer ganz nach den eigenen Wünschen finden. Vom einfachen Quartier bis zu einem luxuriösen Zimmer sind viele Optionen wählbar. Auch Reisegruppen können auf der Webseite passende Unterkünfte für ihren Aufenthalt in Berlin finden. Daher lohnt es sich, die Webseite vor der Reise einmal zu besuchen und ein Zimmer zu buchen. So hat man bereits eine feste Adresse, wenn man in Berlin ankommt und verliert keine kostbare Zeit mit der Zimmersuche. Außerdem kann man von den besten Preisen profitieren und vielleicht ein paar zusätzliche Tage in der Stadt verbringen. So bleibt auch ausreichend Zeit für einen Besuch auf der Rennbahn Hoppegarten, der sich bestimmt als unvergessliches Erlebnis erweist.