Zimmer in Berlin ab 299 Euro

Schloss Sanssouci

Schloss Sanssouci

Schloss Sanssouci

Schloss Sanssouci; märchenhaftes Phänomen, das nachhaltig verzaubert

Prächtig, atemberaubend- schön, märchenhaft, legendär, bezaubernd, außergewöhnlich und faszinierend; diese Attribute kennzeichnen Schloss Sanssouci, das deutschlandweit zu den prachtvollsten und berühmtesten Rokokoschlössern gehört und einst Friedrich II. als Sommerresidenz diente. Von architektonischer und gestalterischer Schönheit getragen, fasziniert das Lustschloss, das nach den individuellen Entwürfen von Friedrich des II. auf dem wusten Berg in unmittelbarer Nähe zu Potsdam errichtet wurde, mit seiner außergewöhnlichen Pracht. Das großangelegte Residenzschloss fungierte primär als machtentfaltender, repräsentativer Sommersitz des Herrschers. Der Südhang des wusten Bergs ist terrassiert und durchzogen von Weinreiben und Obstbäumen. Schloss Sanssouci lässt Luxus, barocke Pracht, ästhetische Ideale und Wohnlichkeit stilecht miteinander verschmelzen.

Der Schlossherr Friedrich II gilt als die bekannteste und schillerndste Person in der Gruppe der Preußenkönige. Der machthungrige Herrscher war während seiner Regierungszeit nahezu unentwegt in Kriege verwickelt, aus denen er und sein Militär überdurchschnittlich oft als Sieger hervorgingen. Mit dem Schloss Sanssouci entstand im Kalenderjahr 1747 eines der objektiv schönsten und imposantesten Bauwerke, die während der Amtszeit des Herrschers erbaut wurden. Intention des Bauherrn war es, ein Lustschloss zu bauen, dass von unverwechselbarer Ästhetik und architektonischer Schönheit überlagert war. Friedrich II. verstand das Schloss Sanssouci als Rückzugsort, wo Ästhetik, Luxus und Wohnlichkeit regierten und er sich frei und sorglos aufhalten konnte. Der Preußenkönig wollte auf dem Lustschloss ohne Sorgen leben, was mit dem französischen Ausdruck sans souci gleichzusetzen ist.

Unesco Welterbe besticht mit herausragender Schönheit

Bis heute strahlt das Schloss, das mit seinem weitläufigen Park das Prädikat “ Unesco Welterbe“ trägt, so prächtig wie zu Lebzeiten des Preußenkönigs. Während die eleganten Räume des Lustschlosses aus der Stilepoche des Rokokos allesamt original erhalten und stilecht restauriert sind, ist der eindrucksvolle Park mitsamt weiteren Schlossgebäuden, imposanter als jemals zuvor. Neues Palais, Orangerie, Chinesisches Haus sowie Schloss Charlottenhof zählen zu den architektonischen Juwelen der faszinierenden Parkanlage. Seit 1991 lagern die sterblichen Überreste des Herrschers in einer Gruft, die in die Terrassen des Weinbergs eingelassen ist.

Dieser Umstand ist einem Herzenswunsch des Preußenkönigs geschuldet, der zeitlebend eine Vorliebe für alles Schöne, Kunst und die Philosophie hegte, den Beinamen “ Philosoph von Sanssouci“ trug, und sich wünschte zwischen den Windspielen auf dem Areal der Schlossanlage beerdigt zu werden. Das Areal der Schlossanlage Sanssouci ist ein Synonym für herausragende Landschaftsgestaltung und Architekturschöpfung. Deklariert mit dem Prädikat “ Unesco Welterbe“ ist die Anlage rund um das imposante Lustschloss ein attraktives Ausflugsziel für Menschen aus aller Welt. Anlässlich des jährlich stattfindenden Events “ Potsdamer Schlössernacht“ verwandelt sich das weitläufige Areal in eine spektakuläre Open- Air Bühne für exquisite Jazz- und Klassikkonzerte.

Ootel als erstklassige Option für Personen, die auf der Suche nach einer Unterkunft aus der Gruppe Hotel Schloss Sanssoucisind

Das moderne Ootel, das im Kalenderjahr 2019 eröffnet wurde, im Herzen der pulsierenden Spreemetropole liegt und über eine erstklassige Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz verfügt, punktet mit einem Mix aus entspannter Atmosphäre, attraktivem Preis- Leistungsverhältnis, Kundenorientierung und Style. Demnach ist die Unterkunft, die sowohl Hostel- als auch Hotelzimmer anbietet, als optimaler Ausgangspunkt für einen Aufenthalt in Berlin geeignet.

15 Minuten vom quirligen Alexanderplatz entfernt, ausgestattet mit einem kostenfrei zu nutzendem Parkplatz, kostenlosem Grillplatz, 2000 m² Grünfläche, Biergarten sowie unentgeltlich zu verwendendem WLAN und ideal an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden, dient das Ootel als attraktive Option für qualitätsbewusste Touristen, die auf der Suche nach einem geeigneten Hotel Schloss Sanssouci sind.

Mit der Haltestelle Beilsteiner Straße verfügt das charmant gestaltete Hotel über eine Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, der als Verbindungsachse zum Berliner Umland dient und entspannte Entdeckungstouren durch das Stadtgebiet Berlins begünstigt. Ein Aufenthalt in dem Ootel ist demnach eine ideale Lösung für Personen, die auf der Suche nach einer hochwertigen Unterkunft aus der Kategorie Hotel Schloss Sanssouci sind. Die Unterkunft bietet ideale Grundvoraussetzungen zum entspannten Sightseeing und lädt zu Erkundungstouren des Berliner Umlandes ein. Das Ootel, das unmittelbar in der Nähe des S- Bahnhofs Springpfuhl angesiedelt ist, fördert mit seiner erstklassigen infrastrukturellen Anbindung ein rasches Erreichen von Potsdam und Schloss Sanssouci.