Wellness Hotel

Wellness HotelErholsame Tage für Körper und Geist

Unterkunft mit allen Vorteilen für einen gelungenen und trotzdem erholsamen Städtetrip

Ein Besuch in der Hauptstadt Deutschlands, in Berlin, muss nicht in Stress ausarten und finanzielle Risiken bedeuten.
Wählt man ein Hotel, das günstig zu den attraktiven Sehenswürdigkeiten liegt, so profitiert man nicht nur von dem guten Service, sondern kann mit kurzen Wegen entspannt einen Besuch in der Hauptstadt genießen.
Hotel Berlin von Ootel.com bietet für einen Städtetrip die besten Voraussetzungen. Kinderleicht beginnt der Urlaub bereits bei der Buchung. Das Internetportal zeigt die zur Verfügung stehende Anzahl an Zimmern und deren Ausstattung an. Je nach Budget, das zur Verfügung steht, kann die Zimmerkategorie gewählt werden. Für Einzelreisenden stehen Einzelzimmer bereit und für Familien, mehrere Personen oder Paare gibt es die Auswahl zwischen Zimmern in unterschiedlicher Größe.
Ootel.com ist nicht nur ein Hotel-Gebäude, sondern auch ein Hostel für den kleinen Geldbeutel und ein Apartmenthaus mit allen Vorzügen, die den legeren Aufenthalt in einem Appartement ausmachen.
Als Nächstes kommt die Anreise zum Hotel. Da die Rezeption rund um die Uhr besetzt ist, spielt die Ankunftszeit keine Rolle. Anreise ist jederzeit möglich. Für Pkw-Reisende steht neben dem Hotel ein großer Parkplatz für die Gäste zur Verfügung.
Ganz relaxt wird noch an der Bar ein Willkommens-Drink genommen, bevor es zur Stadteroberung losgeht.
Nur etwa eine Viertelstunde liegt das Hotel Berlin vom Zentrum entfernt. Das hat den Vorteil, dass nicht viel Zeit für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln eingeplant werden muss, um zum Alexanderplatz oder zum Hackeschen Markt zu kommen.
Nicht nur Hotelzimmer sind in verschiedene Kategorien unterteilt. Auch für den Begriff „Wellness-Hotel“ gibt es vom Hotelverband Deutschland und vom „Deutschen Hotel- und Gaststättenverband“ bestimmte Anforderungen, die ein Wellness-Hotel seinen Gästen bieten muss.
Hotel Berlin entspricht den Wünschen der Gäste nach Stadt in Verbindung mit Entspannung mit einer großen Grünfläche von 2000 Quadratmetern. Hier finden die Gäste viel Raum für Ruhe und Erholung. Ein toller Blick auf die Skyline des Zentrums und auf den Fernsehturm erhaschen und gleichzeitig wieder für neue Unternehmungen anregen.
Ein Fahrradverleih eröffnet die Möglichkeit, die Stadt, ihre grünen Seiten und die schöne Umgebung vom Drahtesel aus zu erleben. Fahrradwege gibt es gut und reichlich, egal ob auf eigene Faust neue Perspektiven erkunden oder bei einer geführten Fahrradtour. Beim Check-in gibt es für jeden Gast eine Stadtkarte, sodass die Orientierung nicht schwerfällt.
Im Sommer verwöhnt der Biergarten seine Besucher und unter freiem Himmel verbringen Pärchen, Familien und Freunde beschauliche Momente im Grünen. Als Alternative für Selbstversorger kann auch der Grillplatz genutzt werden. Er steht kostenlos für alle Gäste bereit, die gerne in gemütlicher Runde selbst gegrillte Steaks und Co. genießen wollen.

Wellness und Erholung inmitten einer Millionenmetropole

Sowohl die Unterkunft als auch die Stadt Berlin sind ein attraktives Ziel. Die vielen Gesichter Berlins machen die Stadt zu einem einmaligen Erlebnis. Kulturparadies und Partystadt, Regierungssitz und Zentrum für Wissenschaft, Politik und Kultur prägen die Stadt. Der architektonisch schönste Platz Berlins ist der Gendarmenmarkt. Das Konzerthaus in der Mitte wird flankiert von Deutschem und Französischem Dom. Nah dabei liegen die Wahrzeichen der Stadt mit Reichstag und Brandenburger Tor. Langeweile kann überhaupt nicht aufkommen bei Museumsbesuch, ausgedehnten Einkaufsbummel oder einer Schiffstour auf der Spree. Das weitläufige Stadtgebiet lässt sich auch ganz bequem vom Wasser aus erkunden. Ganz gemütlich von einem der zahlreichen Dampfer aus einmal auf der Spree am Kanzleramt an den Museen der Stadt und weiteren Sehenswürdigkeiten entlang ziehen. Die Liste der Schätze an Kunst und Kultur ist unendlich lang.
Zu einem Wellness-Aufenthalt in Berlin gehört mit Sicherheit auch der Besuch von Oper und Konzert oder der sagenhaften Revue im Friedrichstadt Palast.

Was wäre Wellness ohne genussvolle Gastronomie

Die Berliner Küche liebt es deftig und üppig. Eisbein oder Kasseler, dazu Sauerkraut und Kartoffelpüree gehören zu den Vorlieben. Buletten und Currywurst gibt es am besten beim Imbiss und in jeder Berliner Kneipe, die etwas auf sich hält, stehen Soleier auf dem Tresen. Dazu gehört dann eine typische „Berliner Weiße“, wahlweise mit grünem oder rotem „Schuss“. Bedingt durch die vielen Seen und Flüsse in und um Berlin kommen häufig frischer Fisch auf den Tisch, wie Hecht, Aal oder Zander. Dazu gibt es dann Kartoffel und Spreewaldsauce.
Nach Einbruch der Dunkelheit „steppt der Bär“ in Berlin in Bars, Diskotheken, Cafés, Kneipen und Restaurants über die ganze Stadt verteilt.